Es werden alle 0 Ergebnisse angezeigt.

FAQ AKCP

Es werden alle 0 Ergebnisse angezeigt.

Inhaltsverzeichnis:

1. Handbücher
1.1 Deutsche Handbücher
1.1.1 AKCP sensorProbe2, sensorProbe4, sensorProbe8
1.2 Englische Handbücher
1.2.1 AKCP sensorProbe2, sensorProbe 8 (default / X20 / X60)
1.2.2 AKCP securityProbe (default / X20 / X60)

2. FAQ
2.1 Allgemein
2.1.1 Kann man die Cat5 Kabel des Gerätes verlängern?
2.1.2 Verschickt das Gerät bei Alarmierung E-Mails?
2.1.3 Kann das Gerät SMS versenden?
2.1.4 Kann ich einen externen Sensor an das SP2, SP4 oder SP8 anschließen?

2.1.5 Rauchsensor: Kann der Rauchsensor nach einem Einsatzfall erneut verwendet werden?
2.1.6 Wie lange sind die Geräte über die Herstellergarantie abgedeckt?
2.1.7 Wie lange ist die Lieferzeit?
2.1.8 Gibt es zu den SensorProbes bereits ein Nagios Plugin?

2.2 securityProbe
2.2.1 Voice Alerts (Alarmierung per Sprache über das Telefon)
2.2.2 Alarmierung per SMS
2.2.3 Nagios auf der AKCP securityProbe
2.2.4 Nagios auf der AKCP securityProbe konfigurieren
2.2.5 AKCP Sensor potentialfreier Kontakt als Schaltausgang nutzen

1. Handbücher

1.1 Deutsche Handbücher

1.1.1 AKCP sensorProbe2, sensorProbe4, sensorProbe8
Handbuch als PDF Downloaden (deutsch)

1.2 Englische Handbücher

1.2.1 AKCP sensorProbe2, sensorProbe 8 (default / X20 / X60)
Handbuch als PDF Downloaden (englisch)

1.2.2 AKCP securityProbe (default / X20 / X60)
Handbuch als PDF Downloaden (englisch)

2. FAQ

2.1 Allgemein

2.1.1 Kann man die Cat5 Kabel des Gerätes verlängern?
Viele AKCP Sensoren lassen sich bis zu 300m verlängern. Andere Sensoren mit höheren Energiebedarf, wie beispielsweise der Rauchsensor lassen sich nur auf 30m verlängern. Was bei der Verlängerung zu beachten ist. Wenn Ihr Sensor einen RJ45 Stecker hat, dann sollten Sie eine CAT-Kupplung dazu bestellen oder den Sensor direkt in ein Patchpanel stecken.
Haben Sie eine RJ45 Buchse am Sensor, so können Sie einfach ein Netzwerkkabel ab CAT5E einstecken. Die andere Seite verbinden Sie mit Ihrem Messgerät.
Hinweis bei der Nutzung von Strukturierter Gebäudeverkabelung: Sie können Ihre Sensoren komplett über Ihre Gebäudeverkabelung mit der Messbasis verbinden. Achten Sie jedoch darauf, dass immer eine direkte Kupferverbindung ohne elektronische Bauteile zwischen Sensor und Messbasis vorhanden ist. Die Sensoren besitzen weder eine Mac-Adresse noch eine IP. Alle Sensoren arbeiten über Messströme und Widerstände und funktionieren nicht, wenn zwischen der Messbasis und dem Sensor folgende Netzwerkkomponenten sind:

  • Signalverstärker
  • Switches
  • Hubs
  • Etagenverteiler
  • Glasfaserverbindungen usw.

Als Faustregel denken Sie bitte an die direkte Kupferverbindung.

2.1.2 Verschickt das Gerät bei Alarmierung E-Mails?
Ja, das Gerät kann an insgesamt 6 Empfänger eine E-Mailbenachrichtigung versenden, sobald die vorgegebenen Schwellwerte erreicht wurden. Das Subject sowie der Inhalt der E-Mail lässt sich nicht modifzieren.

Der E-Mailinhalt sieht am Beispiel der Temperatur so aus:

E-Mailnachricht

2.1.3 Kann das Gerät SMS versenden?
Nein, das Gerät hat kein integriertes SMS Modem und kann daher nicht selbständig SMS versenden. Natürlich lässt es sich jedoch mit einem entsprechenden Modem kombinieren. Ohne ein entsprechendes Modem können SMS z.B. via Mail to SMS Gateway umgesetzt werden. Wir haben Ihnen einen Leitfaden für Email zu SMS Gateway für SensorProbe Lösungen innerhalb Deutschlands erstellt.

2.1.4 Kann ich einen externen Sensor an das SP2, SP4 oder SP8 anschließen?
An das AKCP Modul können mithilfe des Sensors 1742 (Potentialfreier Kontakt) sowie Sensor 1745 (DC Gleichstrom) externe Module angeschlossen werden.
Dabei gibt der Sensor Potentialfreier Kontakt den Wert „Kontakt offen“ bzw. „Kontakt geschlossen“ aus. Der Sensor reagiert somit auf Zustandsänderung im Ja/Nein Prinzip.
An den Sensor DC Gleichstrom können die Werte eines externen Moduls zwischen 0 und 60 Volt abgefragt werden. Im SP2 oder SP8 selbst kann ein Umrechnungswert zu der entsprechenden Voltzahl hinterlegt werden. Ebenfalls kann man den Sensor dann entsprechend umbenennen. Somit können Sie jedes Modul welches eine Spannung im Bereich 0 bis 60 Volt ausgibt mit der AKCP Lösung kombinieren.

2.1.5 Rauchsensor: Kann der Rauchsensor nach einem Einsatzfall erneut verwendet werden?
Ja, sofern das Gerät nicht durch Hitze oder gar Feuer beschädigt wurde, ist es immer wieder einsetzbar.

2.1.6 Wie lange sind die Geräte über die Herstellergarantie abgedeckt?
AKCP gewährt auf seine SensorProbe und SecurityProbe eine „lebenslange“ Garantie, in Deutschland können wir Ihnen nach gesetzlichen Vorgaben max. 30 Jahre gewähren. Die Sensoren haben ein Jahr Garantie.

2.1.7 Wie lange ist die Lieferzeit?
In der Regel können wir Ihre Bestellung innerhalb von 5-7 Werktagen versenden. Manchmal kommt es jedoch vor, dass einzelne Geräte (meist SP8) oder spezielle Sensoren nicht lagernd sind. In diesem Fall kann die Lieferung ca. 2 Wochen dauern.

2.1.8 Gibt es zu den SensorProbes bereits ein Nagios Plugin?
Ja, und wir stellen dieses kostenlos auf netways.org zur Verfügung.

2.2 securityProbe

2.2.1 Voice Alerts (Alarmierung per Sprache über das Telefon)
Der securityProbe kann per angeschlossenem Voice Modem (serieller Port) per analoger Telefonleitung Voice Alerts übertragen. Dazu gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Sie können sich per text-to-speech Modul die Texte, die Sie normalerweise auch per Email bekommen, in englischer Sprache vorlesen lassen.
  • Sie können selbst generierte .wav-Dateien für jeden Alarmfall auf das Gerät hochladen und diese im Alarmfall über das Voice Modem ausgeben lassen.

2.2.2 Alarmierung per SMS
Die securityProbe kann per angeschlossenem GSM Modem (USB oder seriell) per SMS alarmieren. Folgende Modems wurden zu diesem Zweck von AKCP getestet:CEP CT63-Set
Wenn Sie sich für ein serielles GSM Modem entscheiden, können Sie kein serielles Voice Modem mehr am securityProbe anschließen.
Das eingesetze GSM Modem kann zusammen mit der Verwendung als SMS Hardware auch für die Voice Alerts verwendet werden. Hier muss man nur zwei verschiedene „Actions“ anlegen und diese mit dem entsprechenden Sensor verknüpfen. Zur Verbesserung der Empfangs- und Sendeleistung sollte man aber eine USB Verlängerung einsetzen.
Bitte achten Sie vor der Bestellung auf die GSM Empfangsverhältnisse am geplanten Aufstellungsort und die entsprechenden Kosten, die Ihnen für den SMS-Versand und die möglichen Voice Alerts entstehen können. Wenden Sie sich dazu an Ihren Provider.

2.2.3 Nagios auf der AKCP securityProbe
Hier der Standarduser und das Standardpasswort für das Nagios Webfrontend:

User: nagiosadmin
Password: admin

2.2.4 Nagios auf der AKCP securityProbe konfigurieren
Anleitung zur Nagios-Konfiguration als PDF Downloaden (deutsch)

2.2.5 AKCP Sensor potentialfreier Kontakt als Schaltausgang nutzen
Für AKCP Sensoren (z.B. Temperatur) kann man Schwellwerte festsetzen, wobei bei Über- oder Unterschreitung dieser Werte eine Aktion geschaltet werden. Damit Sie z.B. einen Alarm in Ihrer Alarmzentrale schalten können, die über einen potentialfreien Kontakteingang verfügt, können Sie den Sensor potentialfreier Kontakt als Relay in AKCP Messgeräten festlegen.

Auf den folgenden Screenshots sehen Sie die Einstellungen:

akcp_dry_contact1

akcp_dry_contact2

Keine Ihrer Auswahl entsprechenden Produkte gefunden.