Einzelnes Ergebnis wird angezeigt.

FAQ Fremdsensoren

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt.

Fremdsensoren anschließen
In unserem Sortiment gibt es eine große Auswahl an Überwachungshardware mit den entsprechenden Sensoren. Allerdings können diese Produkte nicht jeden Anwendungsfall abdecken. Im Industriebereich gibt es aber eine Vielzahl von Sensoren, welche durch entsprechende Konverter mit der Überwachungshardware aus unserem Angebot genutzt werden können.

Hier einige Anwendungsbeispiele:

* Temperatursensoren für Rohrleitungen (Anlegetemperaturfühler)
* Temperatursensoren für den Außenbereich
* Einschraubtemperaturfühler
* Absolutdruckmessgeräte
* CO² Sensoren für das Rechenzentrum (Brandvermeidungssystem OxyReduct®)
* Sensoren für den explosionsgeschützen Bereich (Ex-Bereich)

Diese Industriesensoren wandeln die Messergebnisse in Strom (4..20mA) oder Spannung (0..10V) um, damit diese über weite Strecken an Messgeräte kommuniziert werden können.Beispielhaft anhand von Hardware aus dem Hause AKCP erklären wir Ihnen, wie diese Sensoren in Ihre Überwachungsumgebung eingebunden werden können:

1. Messgerät
Hier verwenden wir unser Demogerät – die AKCP sensorProbe2.

2. AKCP Sensor für die Umwandlung
AKCP stellt einen Sensor für die Konvertierung von 4..20mA Signalen zum Anschluss an die AKCP sensorProbe, AKCP sensorProbe+ und AKCP securityProbe Reihe her, welcher die Signale des entsprechenden Messumformers entgegen nehmen kann.

3. Messumformer
Zum Messen wird ein Messumformer eingesetzt, welcher die Messdaten des entsprechenden Sensors in 4..20mA umwandelt und welcher im Normalfall mit 24V/DC betrieben wird. Hier kann die Stromversorgung am Messort oder ein externes Netzteil genutzt werden. Um die Strecke zwischen Messumformer und dem AKCP Sensor 4-20mA Konverter zu überbrücken, können Sie einfach ein Netzwerkkabel verwenden, wobei hier ein Aderpaar für die Datenübertragung genutzt wird.

Nun muss noch das AKCP Messgerät entsprechend konfiguriert werden:

akcp_420ma

Hier sollte „Display Units“ auf die zu messenden Einheit, also z.B. Hektopascal (hPa) gestellt werden. Dann können oben sauber die Schwellwerte definiert werden. Dazu muss aber der Messumformer eine lineare Kennlinie haben, was aber bei den meisten Geräten zutreffen dürfte. Jetzt können die Messwerte per SNMP vom AKCP sensorProbe2 mit jeder handelsüblichen Überwachungssoftware (wie z.B. Nagios, Icinga etc.) ausgelesen werden.

Somit lassen sich auch über das Standardprogramm hinausgehende Überwachungswünsche einfach und zuverlässig realisieren. Bei der Auswahl der Fremdsensoren können wir Sie auch gerne unterstützen, sprechen Sie uns hierzu einfach an.