Expert Power Control 8212/8213 - Der vierfach Remote Power Switch für TCP/IP-Netzwerke

Expert Power Control 8212/8213 – Der vierfach Remote Power Switch für TCP

339,00 

  • Gude Remote Power Switch Expert Power Control 8212/8213
  • An- und Ausschalten von elektrischen Geräten über ein TCP/IP-Netzwerk und eine serielle Verbindung.
  • Gude Expert Power Control 8212/8213  mit  Stromnetz sowie gewünschtem Netzwerk verbinden
  • 1 x Netzstromanschluss (IEC-60320 C20 Stecker, max. 16 A)
  • 4 x Laststromanschluss (IEC-60320 C13 Kupplung, max. 10 A)
  • Anschlüsse hinten (8212), Anschlüsse vorn (8213)

Auswahl zurücksetzen
k.A.

Produktbeschreibung:

Der Remote Power Switch Expert Power Control 8212/8213 ermöglicht das An- und Ausschalten von elektrischen Geräten über ein TCP/IP-Netzwerk und eine serielle Verbindung.
Zur Inbetriebnahme wird der Expert Power Control 8212/8213 einfach mit dem Stromnetz sowie dem gewünschten Netzwerk verbunden.

Nachdem dem Expert Power Control 8212/8213 eine freie IP-Adresse zugewiesen wurde, kann jeder einzelne der vier Power Ports (max. 10 A) von allen Rechnern des gleichen Netzwerkes mittels Webbrowser geschaltet werden.

Der Expert Power Control 8212/8213 bietet die Möglichkeit SNMP und Syslog zu nutzen. Außerdem kann der Zugang zum Gerät durch IP-Zugriffskontrolle (IP-ACL) und ein HTTP-Passwort beschränkt werden.

Über den Sensoreingang und den AUX-Eingang kann jeweils ein Temperatursensor oder ein Hybridsensor (Temperatur und Luftfeuchtigkeit) angeschlossen werden. Die Daten der Sensoren können im Webinterface, auf dem Display und per SNMP abgerufen werden.

Jeder Power Port kann mit einem Watchdog das angeschlossene Gerät überwachen. Dabei wird mittels ICMP-Ping oder TCP-Ping geprüft, ob das Gerät noch auf Aktivitäten im Netzwerk reagiert. Werden die Pings nicht beantwortet wird der Power Port resettet.

Eine Gesamtstrommessung über alle vier Power Ports erleichtert die Erweiterung des Netzwerkes durch neue Komponenten. Der Strom kann auf dem Display, über das Webinterface oder SNMP abgefragt werden. Zusätzlich kann noch der Peakstrom über eine einstellbare Zeit abgefragt werden.

Variantenunterschiede (wählbar in diesem Artikel):

    • 8212: Power Ports auf der Rückseite (NETWAYS-Nummer: 3168)
    • 8213: Power Port auf der Frontseite  (NETWAYS-Nummer: 3169)
Details 
  • 19“-Gerät für Server-Schränke (1HE)
  • Vier Lastausgänge (Power Ports)
  • Jeder Power Port individuell schaltbar
  • Plattformübergreifend durch Bedienung über Webbrowser
  • Schaltbar über Webinterface und SNMP-set von allen Rechnern im Netzwerk (auch über Internet möglich)
  • Auch über serielle Schnittstelle RS232 schaltbar
  • Manuelles Schalten aller Power Ports über Taster auf der Vorderseite des Geräts
  • Eine Einschaltverzörgerung der Power Ports von einer Sekunde verhindert Stromspitzen beim Neustart des Gerätes
  • Zusätzlich kann jedem Power Port eine Einschaltverzögerung bis zu 135 Minuten zugewiesen werden, die nach dem Neustart greift
  • Nach dem Neustart des Geräts kann der ursprüngliche Zustand der Power Ports automatisch wieder hergestellt werden
  • Der Batchmode erlaubt es Power Ports zu schalten und nach einer einstellbaren Zeitspanne automatisch wieder in ihren vorherigen Zustand zurück zu kehren
  • Watchdog-Funktion für jeden Power Port
  • Dynamische Vergabe einer IP-Adresse durch DHCP oder manuelle Vergabe einer festen IP-Adresse
  • Firmware-Update über Ethernet im laufenden Betrieb (ohne Neustart der Power Ports)
  • SNMP-Unterstützung (SNMPv1, SNMPv2c)
  • SNMP-Traps (SNMPv1, SNMPv2c)
  • Syslog-Unterstützung
  • Zugriffsschutz durch IP-Zugriffskontrolle
  • Zugriffsschutz durch optionales HTTP-Passwort
  • Einfache und flexible Konfiguration über den Webbrowser, das Windowsprogramm GBL_Conf oder das Linuxprogramm gblc
  • Optionale Ansteuerung mittels Kommandozeilentoolepccontrol2.pl (z.B. für automatische oder zeitgesteuerte Schaltung)
  • Geringer Eigenverbrauch, max. 5 Watt
  • Entwickelt und hergestellt in Deutschland
 Technische Daten:
Maße  19“, 1 Höheneinheit
Gewicht  2 kg
Schnittstellen  Ethernet (RJ45)
2 x Mini-DIN Anschluss z.B. fuer serielles Interfacekabel,
Tempsensor 7001 oder Hybridsensor 7002
Anschlüsse  1 x Netzstromanschluss (IEC-60320 C20 Stecker, max. 16 A)
4 x Laststromanschluss (IEC-60320 C13 Kupplung, max. 10 A)
Anschlüsse hinten (8212), Anschlüsse vorn (8213)
Maximaler Strom (gesamt)  16 A (≈ 3600 W)
Maximaler Strom (je Port)  10 A (≈ 2000 W)
Leistungsaufnahme (ohne Last)  5 W
Schaltspannung  230 V
Netzwerkanbindung  10/100 Mbit 10BaseT Ethernet
Protokolle  HTTP 1.1, DHCP, SNMPv1 (Traps), SNMPv2c (Traps), Syslog
Betriebstemperatur  0ºC – 50ºC
Betriebssysteme  Unabhängig vom Betriebssystem (Ethernet, serielles Interface)

Zusätzliche Information

Modell

,