• NETIO PowerDIN 4PZ

NETIO PowerDIN: Stromzähler mit LAN und WiFi

229,00 

  • Stromzähler mit Remote-Management über IP
  • 1 x Eingang Klemme 230V/16A
  • 2 x Ausgang Klemme 230V/16A
  • 2 x Relaisausgang 230V/2A oder 48VDC/2A
  • 2 x Digitaleingang Potentialfreier Kontakt (S0 Zähler)
  • 1 x RJ45 Anschluss sowie WiFi
  • mit Messung von Strom (A), Spannung (V), Frequenz (Hz), Leistung (W), Leistungsfaktor und Energie (kWh)
  • zeitverzögertes und -gesteuertes Schalten im Stromnulldurchgang

PowerDIN 4PZ ist ein 2-Kanal 230V/16A Stromzähler mit LAN/WiFi, Input/Output und Relais, der auf eine DIN-Schiene passt. Das Gerät kann gesteuert werden über Web, NETIO Cloud oder Open API. Jeder der 4 Ausgänge kann unabhängig voneinander über die Web-Schnittstelle oder mit Open API und NETIO Cloud ein- oder ausgeschaltet werden. Zustände von zwei digitalen Trockenkontakt-Eingängen (einschließlich S0-Impulszahlen) können auch Remote ausgelesen werden. Die Integration mit Systemen von Drittanbietern unter Verwendung verschiedener Protokolle (JSON, Modbus/TCP, SNMP, MQTT-flex, Telnet, usw.) ist dank der Open API einfach umzusetzen.

  • Die beiden gemessenen 230VAC-Ausgänge können dank eines eingebauten Relais abgeschaltet werden.
  • Zwei weitere Ausgänge verfügen über NO/NC-Relais-Kontakte.
  • Zwei digitale Eingänge können zum Anschluss von Drucktasten oder S0-Messgeräten verwendet werden.
  • Über die Webschnittstelle des Produkts kann das Gerät konfiguriert werden, die Messwerte können ausgelesen und jeder der 4 Ausgänge ein- oder ausgeschaltet werden.

 

 

Features der NETIO PowerPDU

  • 4 x Digital Output:
    • DO 1 und 2 sind unabhängig voneinander schalt- und messbare 230V-Ausgänge. Schalten erfolgt mit ZCS (siehe Beschreibung unten) und kann mit dem Scheduler geplant werden. Gemessen werden können folgende Werte:
      • Stromstärke [A]
      • Leistung [W]
      • Energie [Wh] – vom Benutzer rücksetzbarer Zähler
      • Energy Out [Wh] – MID-konforme Messung der aus dem Netz entnommenen Energie
      • Energie in [Wh] – MID-konforme Messung der in das Netz eingespeisten Energie
      • TPF (Wirkleistungsfaktor)
      • Phasenverschiebung [-180…180°]
      • Spannung [V]
      • Netzfrequenz [Hz]
    • DO 3 und 4 Relay-Ausgänge (NO/NC) mit Remote-Bedienung. Diese beiden Ausgänge sind nicht an die Versorgungsspannung angeschlossen und schalten nicht mit ZCS.
  • 2 x Digital Input für den Anschluss eines beliebigen potentialfreieb Kontakts. SI-Eingangszustände werden in der Open API angezeigt. Darüber hinaus verfüpgt jeder Eingang über einen S0-Impulszähler zur Überwachung eines Wasser- oder Stromzählers.
  • LAN- oder WiFi-Verbindung
  • zusätzlich kann die NETIO Cloud für ortsunabhängigen Zugriff genutzt werden (die ersten 3 Jahre sind kostenfrei)
  • nutzbar in der NETIO Mobile2 Android-App
  • konfigurierbar über WEB-Interface (integrierter Webserver) oder NFC
  • konfigurierbare Benutzerprofile
  • integrierbar in Drittanbieterprodukte durch die Untersützung von Standardprotokollen und einer offenen API
  • Montage auf Hutschiene
  • einsetzbar bei einer Betriebstemperatur von -20° bis +55° C
  • Maße: 106 x 91 x 62 mm
  • IP20 geschützt

 

 

Was ist das besondere an ZCS (Zero Current Switching)?

 

Zero Current Switching (Nullstromschaltung)

Ein wichtiges Merkmal von NETIO PowerPDU 4C ist ZCS. ZCS bedeutet, dass das Steuerrelais den IEC-320 C13-Ausgangsstromausgang ein- oder ausschaltet, wenn der Strom den Nullpegel durchläuft.

Dank ZCS kann das Gerät Schaltnetzteile (Server, Computer und andere IT-Geräte) bis zur maximalen Nennleistung steuern. Die Verwen-dung von ZCS (Zero Current Switching) zum Einschalten der Ausgänge verringert die Wahrscheinlichkeit, dass ein Leistungsschalter auslöst, wenn die Stromversorgung nach einem Ausfall wiederhergestellt wird. Da das Relais schaltet, wenn die sinusförmige Stromkurve den Nullpegel kreuzt, werden die negativen Auswirkungen des Einschaltstromstoßes erheblich reduziert.

ZCS reduziert die EMV-Störungen, die durch das An- und Abkoppeln von 230V-Geräten entstehen, erheblich. Langfristig reduziert ZCS Ausfälle der PowerPDU 4C aufgrund von internen Relaisschäden. ZCS verlängert die Lebensdauer der angeschlossenen Geräte; insbesondere bei häufigem Ein-/Ausschalten von Geräten, die dafür nicht ausgelegt sind (z.B. Schaltnetzteile). Wenn eine Last mehrmals am Tag geschaltet wird, belastet ZCS die angeschlossenen Geräte weniger und spart Wartungskosten (Ersatz der Stromversorgung bei häufig geschalteten Geräten).